Innovation ist der Imperativ unserer Zeit.

Innovation ist in aller Munde. Doch Innovation ist nicht neutral. Sie konfrontiert uns – insbesondere im Kontext der Digitalisierung – mit ethischen Herausforderungen. Und zwar als StaatsbürgerInnen, als UnternehmerInnen oder als EntscheidungsträgerInnen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Und oftmals wird das Neue, Innovative, auch als rechtfertigungsbedürftig oder inakzeptabel angesehen. Denn Innovation ist darauf angelegt, an den Gewohnheiten unseres Zusammenlebens und unseres Wirtschaftens zu rütteln und Veränderung zu bewirken.

  • Doch wie wird daraus der Wandel zum Besseren?
  • Ist das Neue immer auch das Wünschbare?
  • Und bringt es der Gesellschaft echten Fortschritt?

Unser Zugang

Was ist ein ethisches Risiko?

Neu ist nicht immer auch gut. Denn das Neue, Innovative, kann von Teilen der Bevölkerung als gefährlich, rechtfertigungsbedürftig oder inakzeptabel angesehen werden. Solche Situationen bergen ethische Risiken, auf die Unternehmen vorbereitet sein müssen. Ethische Risiken betreffen die Kommunikation, den internen Zusammenhalt, das Personalwesen des Unternehmens oder dessen Reputation.

  • Wir arbeiten mit Start-ups und etablierten Unternehmen, um Antworten auf die ethischen Herausforderungen der Innovation gemeinsam zu entwickeln.
  • Wir unterstützen unsere PartnerInnen darin, ihre ethischen Kompetenzen zu erkennen und zum Nutzen des Unternehmens einzusetzen.
  • Wir entwickeln neue Formen der BürgerInnenbeteiligung, damit die öffentliche Diskussion um Innovation so breit abgestützt wie möglich geführt werden kann.
  • Wir vereinen ein Netzwerk von SpezialistInnen auf dem Gebiet der Innovationsethik, das multidisizplinär zusammengesetzt ist und interdisziplinär zusammenarbeitet.
  • Wir stellen Materialien und Instrumente für den Bereich der Innovationsethik frei zugänglich zur Verfügung.

Beteiligungsformate

ethix legt Wert darauf, Bürgerinnen und Bürgern einen Raum für die Diskussion ethischer Fragen der Innovation zur Verfügung zu stellen. Die laufenden Veränderungen in den Bereichen Gesundheit, Arbeit oder Demokratie stellen viele unserer Gewohnheiten auf den Kopf und fordern uns auf, Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen. Wie unterscheiden wir zwischen Innovation und Fortschritt? Wie finden wir einen Konsens über die Werte, die es zu realisieren und/oder zu verteidigen gilt? Welche Innovation wünschen wir? Um sie mit Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren wollen wir einen Raum für echte Beteiligung und Debatte schaffen.